21.04.2022

Bierige Rezeptidee: Günter’s Leibinger-Laible

Bierbrotrezept von Günther

Eine leckere Überraschung! TEAM LEIBINGER Mitglied Günter aus Wilhelmsdorf hat uns besucht und sein feines Bierbrot „Leibinger Laible“ zum Probieren mitgebracht. Wir waren begeistert und konnten Günter überreden, uns sein Rezept und einige Tipps zu verraten:

Zutaten für 3 Leibinger Laible:

1000 g Dinkelvollkornmehl
500 g Weizenvollkornmehl
52 g frische Hefe
je 2 EL Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Amaranth, Kürbiskerne, Chiasamen, Haferflocken fein
1,5 – 2 EL Meersalz
1 TL Kümmel
1 EL Bienenhonig
200 ml + 450 ml warmes Wasser
0,5 l Leibinger Helles

Zubereitung des Bierbrotes

Schritt 1:
Das Dinkelvollkornmehl ringsum an den Rand einer ca. 35 cm großen Backschüssel verteilen, das Weizenvollkornmehl in die Mitte geben und eine Mulde bilden. Die Hefe zerkleinert hineingeben und mit 200 ml warmem Wasser (ca. 25 Grad) zu einem dünnen Vorteig verrühren und mit etwas Mehl bestäuben. Die Schüssel mit Frischhaltefolie und einem Handtuch abdecken und 45 Minuten gehen lassen. Das zimmerwarme Bier mit dem warmen Wasser in einen Becher geben und gehen lassen. Alle Körner in lauwarmes Wasser geben und aufquellen lassen.

Schritt 2:
Alle übrigen Zutaten zugeben und mit einem Rührgerät (Knethaken) etwa 5 Minuten zu einem lockeren Teig verrühren. Mit Mehl bestäuben, mit Folie und Handtuch bedeckt, 30 Minuten gehen lassen.

Schritt 3:
Den Teig mit einem Teigschaber in einer Schüssel von außen nach innen ringsum einklappen (nicht kneten). 3 Backformen (Kastenform 12 x 30 cm) einfetten und den Teig gleichmäßig aufteilen. Mit Mehl bestäuben. Mit Folie und Handtuch abdecken und weitere 45 Minuten in den Formen gehen lassen.

Schritt 4:
Den Ofen auf 250 Grad vorheizen und ein feuerfestes Gefäß mit Wasser unten in den Ofen stellen.  Die Brote auf ein Ofengitter in den zweiten Einschub von unten geben und 10 Minuten backen. Danach die Temperatur auf 180 Grad reduzieren und weitere 35 Minuten backen. Die fertigen Brote direkt nach dem Herausnehmen mit Bier bestreichen, aus den Formen lösen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

Günters absoluter Geheimtipp: Während dem Zubereiten und Backen das Elvis Presley „Best of“ Album hören. Das macht gute Laune und das Brot schmeckt umso besser! 😉